Arbeitertümelei

Konkurrenz statt Solidarität

Wolfgang Schaumberg von der Opel-Basisgruppe «Gegenwehr ohne Grenzen» über die internationale Konkurrenz: Der Betriebsrat [von Opel] in Antwerpen hat schon vorgerechnet, dass die Autoproduktion dort preisgünstiger als in Bochum ist.

Publizistische Konterreform

Das Verlautbarungsorgan der Schweizer Bourgeoisie stellt seine Leser auf magere Jahre ein: «Der Spielraum für die Lohnrunde 2010 ist ungemütlich klein»

Ihr hört nur auf Kanonen

Rund 2000 illegal streikende südafrikanische Soldaten haben am Mittwoch versucht, auf das Regierungsgelände in der Hauptstadt Pretoria vorzudringen. Die Polizei setzte Wasserwerfern, Tränengas und Gummigeschosse gegen die Soldaten ein. Ein Gericht hatte zuvor eine Lohnerhöhung für die Soldaten abgelehnt.

In Erwägung: ihr hört auf Kanonen – Andre Sprache könnt ihr nicht verstehn – Müssen wir dann eben, ja, das wird sich lohnen – Die Kanonen auf euch drehn!

Bilanz I

«The defeat of the Ssangyong strikers, despite their heroism and tenacity, will only deepen the reigning demoralization until a strategy is developed that can mobilize sufficiently broad layers of support, not merely to fight these defensive battles but to go on the offensive.» Loren Goldner zieht eine Bilanz der Kämpfe um das Ssangyong Motorenwerk in Poengtaek/Südkorea.

Arbeitskampf in Südafrika

Enttäuschte ANC-Wähler aus den armen Townships randalieren in Südafrika. Tausende Arbeiter der öffentlichen Dienste streiken und verschmutzen die schönen Strassen Johannesburgs. Labournet fasst das Ganze zusammen.

Bouuumbabb

Kohle her, oder es knallt. Bosse entführen, Fabriken mit Sprengstoff vollpacken: Militanz lohnt sich, erklärt Raoul Rigault in der Jungen Welt. Entscheidend ist die Passivität der grossen Gewerkschaften auf landesweiter Ebene, die Verlaufsformen gewerkschaftlicher Integration werden nach Klärung der Kompetenzen ähnliche sein wie in Deutschland, meint Bernhard Schmid auf trend.infopartisan.

«Tötet uns doch alle!»

Rund 3000 Bullen versuchen das von 600 ArbeiterInnen besetzte Ssangyong Motorenwerk in Poengtaek/Südkorea zu räumen. Berichte in TAZ, Junge Welt, Linke Zeitung und von Loren Goldner für Wildcat. Für Sensationshungrige gibt’s Riotbilder bei Libcom.